Wie erstellt man eine rechtssichere Website?

rechtssichere Website

Auf diesem Blog gab es zwei Artikel:

  • https://blog.mohl.eu/dsgvo-erledigt-oder-was-nun/
  • https://blog.mohl.eu/dsgvo-das-war-an-webseiten-zu-tun/

Diese Artikel sind beide im Juni 2018 veröffentlicht worden. Ich kann nun sagen, dass die Inhalte dieser Artikel veraltet sind. Sie betrafen auch nur die neuen Anforderungen an eine Website die aufgrund des Inkrafttreten der DSGVO ab dem Mai 2018 erforderlich waren. Daher habe ich beide Artikel gelöscht.

Grundsätzlich ist aber für Jeden, der eine Website erstellen will, wichtig sicher zu stellen, dass diese inbesondere bezüglich der DSGVO rechtssicher ist. Dazu empfehle ich Ihnen vor allem diese zwei Quellen, um sich darüber näher zu informieren:

Anzumerken zu e-Recht24 ist, dass ich seit Jahren Partneragentur von dieser Agentur bin und auch mit den dort im Premium-Bereich zur Verfügung gestellten Tools sehr zufrieden bin.

Grundsätzlich können Sie allerdings auch Googeln, um noch mehr Tipps und Tricks zu dem Thema im Internet zu finden. Dies dürfte aber nur bei speziellen Fragestellungen noch wesentlich für Sie sein.

Der richtige Hoster

Webhosting - Datacenter

Wenn Sie im Internet vertreten sein wollen, benötigen Sie die Hilfe eines Hosters. Auf dessen Rechnern werden Ihre Dateien, die Sie der Welt zeigen wollen, gespeichert und an das Internet angebunden. Nun spezialisieren sich Hoster auf verschiedene Segmente, also welchen soll man nehmen? In meinem Artikel möchte ich auf folgende großen Hoster eingehen:

  • ALL-INKL.COM
  • Domainfactory
  • Host Europe
  • IONOS by 1 & 1
  • Mittwald
  • Strato
  • United Domains

Auf Wix und Jimdo möchte ich in diesem Blogartikel nicht eingehen, diese nannte ich schon bei dem Thema Webbaukästen. Beide bieten nur in Zusammenhang mit Ihren Webbaukästen Webhosting an.

Alle oben genannte Hoster bieten Tarife bzw. Konten an, auf denen man z.B. ohne Probleme eine WordPress-Webseite installieren kann.

„Der richtige Hoster“ weiterlesen